Das war das Stabhochsprung-Meeting in Dallgow

Dallgow-Döberitz

Vom 1. bis zum 3. September war der Havelpark Dallgow erstmals Austragungsort für ein internationales Stabhochsprung-Meeting. Nach der begeisternden Europameisterschaft in München und der Weltmeisterschaft in den USA gingen auf dem Außengelände des Shoppingcenters nationale und internationale Athletinnen und Athleten an den Start.

 

Für den Höhepunkt sorgte die Entscheidung der Männer am dritten und letzten Wettkampftag. Dabei griffen am Samstag Athleten aus drei Nationen zu den Stäben. Am Ende setzte sich bei diesem spannenden Springen Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) mit 5,55 Metern vor den Amerikanern Nate Richartz (5,45 Meter) und Tray Oates-Olen (5,25 Meter) durch.

 

Nach dem vom SC Potsdam organisierten Stabhochsprung-Wettkampf äußerte der Sieger, dass er von der tollen Atmosphäre und der guten Organisation beeindruckt war. Sollte es eine Neuauflage im Havelpark Dallgow geben, würde er gerne wiederkommen. Sein großes Ziel: „Das sind die Olympischen Spiele 2024“, so Holzdeppe.

 

 

 

Bild zur Meldung: Das war das Stabhochsprung-Meeting in Dallgow

Fotoserien


Internationales Stabhochsprung-Meeting im Havelpark (06.09.2022)