Leonhardi-Ritt und Krönung der neuen Heidekönigin

Dallgow

Zwei Traditionen setzen sich gemeinsam fort. Am Sonntag, den 25. September 2022 werden wieder zahlreiche Reiterinnen und Reiter den Leonhardi-Ritt antreten. Die Prozession zu Pferde findet nun schon seit 20 Jahren in der Döberitzer Heide statt. Im Anschluss wird die neue Heidekönigin als Repräsentantin der Region gekrönt.

Der Gedenktag des heiligen Leonhard von Limoges fällt jährlich auf den
6. November. Rund um dieses Datum werden zu Ehren des Schutzpatrons der landwirtschaftlichen Tiere, und vor allem der Pferde, vielerorts Wallfahrten und Ausritte mit Tiersegnungen durchgeführt. Das vor allem in Bayern und Österreich stark verbreitete Brauchtum hat seinen Weg bereits vor 20 Jahren in die Region gefunden und wird seitdem vom Natur- und Tourismusverein Döberitzer Heide e.V. gepflegt.

Der hiesige Leonhard-Ritt durch die Heide findet dieses Jahr am 25. September statt. Wie im letzten Jahr treffen sich die Reiterinnen und Reiter um 10:45 Uhr am Eingang zum Reitweg hinter dem HavelPark. Um 11:00 Uhr startet der Tross in drei Gruppen und wird gegen 12:30 Uhr am Obelisken von den Pausiner Jagdhornbläsern begrüßt. Im Rahmen eines Gottesdienstes unter freiem Himmel wird Pfarrerin Claudia Neuguth die Pferde und Haustiere segnen, bevor die mittlerweile zweite feste Tradition anschließt: Die Krönung der Heidekönigin.

 

Madita Wendte, die seit 2021 die Gemeinde Dallgow-Döberitz, den Regionalpark Osthavelland-Spandau e.V. sowie die Heinz Sielmann-Stiftung mit der Döberitzer Heide repräsentiert, wird ihren Titel übergeben. Die Schärpe für die neue Heidekönigin, deren Name an dieser Stelle noch nicht verraten wird, überreichen die Bürgermeister von Dallgow-Döberitz, Sven Richter und Bürgermeister von Schönwalde-Glien, Bodo Oehme. Oehme ist gleichzeitig auch Vorsitzender des Regionalparks als  länder- und gemeindeübergreifendes Netzwerk von regionalen Unternehmen, Organisationen und Kommunen.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Zeremonien am Obelisken in Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide zu begleiten und das Ganze mit einem Spaziergang durch die Natur zu verbinden.

 

Die Ankunft von Reitern und Pferden unter den eindrucksvollen Tönen der Jagdhörner, verspricht auch in diesem Jahr wieder eine ganz besondere Atmosphäre zu versprühen.

 

Der Obelisk ist über einen etwa zehnminütigen Fußweg zu erreichen. Der Zugang zum Gelände erfolgt hinter der Kaufland-Tankstelle am Döberitzer Weg.

 

Bild zur Meldung: Leonhardi-Ritt und Krönung der neuen Heidekönigin