BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Klimaschutzmanagement in Dallgow-Döberitz

Die Gemeinde Dallgow Döberitz besitzt seit dem 01.10.2021 ein Klimaschutzmanagement, dass durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) gefördert wird. Als gesamtgesellschaftliche Aufgabe erfordert Klimaschutz das Mitwirken unterschiedlichster Bereiche. Mit der NKI fördert und initiiert die Bundesregierung Klimaschutzprojekte in ganz Deutschland und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele: Bis 2045 soll Deutschland weitgehend klimaneutral werden.

 

Die Nationale Klimaschutzinitiative

 

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

 

bmub_nki_gefoerdert

Projekte

 

1. Erstvorhaben Klimaschutzkonzept und Klimaschutzmanagement

Gefördert wird die erstmalige Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes durch ein Klimaschutzmanagement in der Gemeinde Dallgow-Döberitz.

 

Laufzeit des Vorhabens:

01.09.2021 - 31.08.2023

 

Förderkennzeichen

67K16855

 

Ziele und Inhalte des Vorhabens:

Die Gemeinde Dallgow-Döberitz erarbeitet derzeit ein integriertes Klimaschutzkonzept und schafft damit eine langfristige und umfassende Klimaschutzstrategie. Die Grundlage hierfür bildet eine detaillierte Energie- und Treibhausgasbilanz. Auf dieser Basis werden Treibhausgas-Einsparpotentiale identifiziert und anhand von Szenarien und Klimaschutzvorgaben konkrete Ziele abgeleitet. Die daraus resultierenden Maßnahmen werden anhand eines Maßnahmenkataloges inklusive Zeitplan für die Umsetzung erarbeitet.

 

Kontakt

Klimaschutzmanagement Dallgow-Döberitz

Constantin Gärtner

Tel: +49 (3322) 29 84 32

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Dallgow-Döberitz

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen